Unlimited WordPress themes, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Computer Skills
  2. Maintenance

So halten Sie einen Mac effizient und gut gewartet - Teil 4

by
Read Time:11 minsLanguages:

German (Deutsch) translation by Alex Grigorovich (you can also view the original English article)

Macs sind wie alle Computer anfällig für Ausfälle. Bei kontinuierlicher Verwendung kann sich die Effizienz verschlechtern und die Maschine kann sich unregelmäßig verhalten. Eine physische Komponente kann ausfallen, Dateien werden möglicherweise nicht geöffnet, die Suche wird möglicherweise langsamer oder irrelevanter und mehr.

Sie können sowohl die Anzahl als auch die Schwere von Problemen mit einem Wartungsprogramm minimieren.

Im letzten Teil dieses Tutorials zeige ich Ihnen, wie es geht

  • Energiespareinstellungen
  • Aktivitätsmonitor - das integrierte Überwachungsdienstprogramm
  • Nutzen Sie regelmäßige Backups

Energiespareinstellungen

Energie-Sparer steuert, wie ein Mac funktioniert, wenn er alleine gelassen wird. Energie wird gespart, indem ein Mac in den Ruhezustand versetzt wird, wenn er nicht verwendet wird. Ein schlafender Mac verbraucht weniger Strom, wodurch die Lebensdauer des Akkus und des Monitors verlängert und die Stromkosten gesenkt werden.

Auf lange Sicht wird dies einen Mac effizient halten. Im Gegensatz zu anderen Wartungsaufgaben möchten Sie die Einstellungen möglicherweise anpassen.

Unterschiedliche Menschen haben unweigerlich unterschiedliche Anforderungen. Berücksichtigen Sie beim Einrichten der Energie-Sparer-Einstellungen die folgenden drei Faktoren:

  1. Einzustellende Parameter
  2. Verwenden eines Mac an verschiedenen Orten
  3. Überwachung des Batterieverbrauchs

Einzustellende Parameter

Um die energiebezogenen Einstellungen anzupassen, wählen Sie Apple-Menü > Systemeinstellungen und klicken Sie auf Energie-Sparer.

Was Sie in den Energie-Sparer-Einstellungen sehen, hängt davon ab, ob Sie einen iMac, Mac mini oder MacBook besitzen.

Energy Saver preference pane in Macbook Pro with macOS SierraEnergy Saver preference pane in Macbook Pro with macOS SierraEnergy Saver preference pane in Macbook Pro with macOS Sierra
Einstellungsbereich für Energiesparer in Macbook Pro mit macOS Sierra

Es gibt zwei Arten von Einstellungen für den Schlafschieberegler: Computerschlaf und Displayschlaf.

Der Computer-Ruhezustand bestimmt, wie lange der Mac wartet, bevor er in den Ruhemodus wechselt. Dieser Schieberegler ist nur auf Macs vor 2013 verfügbar.

Der Ruhezustand des Displays gibt an, wie lange gewartet wird, bis sich das Display ausschaltet. Beide Einstellungen reichen von 1 Minute nach Ihrer letzten Aktivität bis Nie.

Energy saver pane of Mac Mini 2012Energy saver pane of Mac Mini 2012Energy saver pane of Mac Mini 2012
Energiesparfenster des Mac Mini 2012

Um noch mehr Batterie zu sparen, aktivieren Sie die Option zum Festlegen von Festplatten, wenn dies möglich ist. Dadurch wird die Festplatte heruntergefahren, wenn sie nicht verwendet wird. Beachten Sie, dass diese Einstellung keine Auswirkungen auf Macs mit Solid-State-Laufwerken oder SSD hat.

Aktivieren Sie Wake für Netzwerkzugriff, um auf einen schlafenden Mac über das Netzwerk zuzugreifen. Idealerweise markieren Sie diese Option auf Desktop-Macs oder in der Registerkarte "Power Adapter" von Laptop-Macs.

Während ein Mac im Ruhezustand ist, kann er mit Power Nap gelegentlich aktiviert werden, um Sicherungen mit Time Machine-, Mail-, Kalender- oder Software-Updates und mehr durchzuführen.

Power Nap ist großartig - aber verwenden Sie es nur, wenn der Mac an eine Stromquelle angeschlossen ist.

Verwenden eines Mac an verschiedenen Orten

Wenn Sie im Büro sind, passen Sie den Computer an und zeigen den Ruhezustand gemäß den Anforderungen an. Je kürzer das Intervall ist, desto schneller wird der Mac in den Ruhezustand versetzt, sobald Sie ihn nicht mehr verwenden. Wenn Sie sie auf Nie einstellen, verkürzt sich die Akkulaufzeit erheblich.

Beim Mittagessen wird der Deckel geschlossen und der Mac schläft automatisch ein. Apps, die im Hintergrund ausgeführt werden, werden automatisch angehalten. Am Ende des Tages sollten Sie den Mac in den Ruhezustand versetzen, anstatt ihn herunterzufahren. Auf diese Weise können Sie Energie sparen und die Arbeit schnell wieder aufnehmen.

Zu Hause können Sie jederzeit einen Mac anschließen. Möglicherweise möchten Sie jedoch die Akkulaufzeit Ihres Mac verlängern, um die Akkulaufzeit zu verlängern. Aktivieren Sie die Option Wake für Netzwerkzugriff, um den Mac automatisch zu aktivieren, wenn andere Apple-Geräte auf freigegebene Ressourcen zugreifen möchten.

Apps von Drittanbietern

Amphetamine ist eine Menüleisten-App, mit der Sie einen Mac und sein Display wach halten können, wenn Sie ihn am dringendsten benötigen. Es kann einen Mac für eine bestimmte Dauer, Apps, einen bestimmten Zeitplan und unter bestimmten Bedingungen wach halten, die über Auslöser wie ein bestimmtes Wi-Fi-Netzwerk, den Akkuladestand und mehr erfüllt werden.

Die App ist kostenlos und im Mac App Store erhältlich.

Tweak the Mac sleep settings with AmphetamineTweak the Mac sleep settings with AmphetamineTweak the Mac sleep settings with Amphetamine
Optimieren der Mac-Schlafeinstellungen mit Amphetamin

Wimoweh ist eine Menüleisten-App, die eine verbesserte Kontrolle über den Ruhezustand eines Mac bietet und eine detaillierte Ansicht der Apps bietet, die den Ruhezustand verhindern.

Es kann einen Mac nach einem Zeitplan, mit einem Timer oder basierend auf der Auslastung Ihres Mac wach halten. Die App ist im Mac App Store für 1,50 US-Dollar erhältlich.

Wimoweh menu bar app to tweak sleep settingsWimoweh menu bar app to tweak sleep settingsWimoweh menu bar app to tweak sleep settings
Wimoweh Menüleiste App zum Optimieren der Schlafeinstellungen

Überwachung des Batterieverbrauchs

Apple verwendet Lithium-Polymer-Batterien in allen batteriebetriebenen Produkten. Bei diesen Batterien müssen sie regelmäßig entladen und aufgeladen werden, um eine bessere Leistung zu erzielen. Wenn Sie Ihr Notebook ständig angeschlossen lassen, wird der Akku nie über einige Prozentpunkte hinaus entladen, sodass Sie nicht genügend Sport treiben.

Neben diesen praktischen Tipps zur Pflege des Mac-Akkus möchten Sie möglicherweise mehr über Akkukapazität, Zykluszahl, Temperatur und mehr erfahren. Dies hilft bei der Planung der Energie-Sparer-Einstellungen und der Überwachung des Batterieverbrauchs.

Apps von Drittanbietern

FruitJuice ist eine nützliche App für die Batteriegesundheit. Es zeigt an, wie lange Sie jeden Tag den Netzstecker ziehen müssen, wie viel Prozent noch Strom verbraucht ist, wie lange die Batterie für heute ist, welches Batterieziel erreicht wurde und welche Wartung erforderlich ist. Es ist im Mac App Store für 9,99 US-Dollar erhältlich.

Coconut Battery ist eine nützliche App, die Sie über den Zustand der Batterie informiert. Sie können die Änderungen sehen, die an Ihrer Batterie im Laufe der Zeit, der Batteriezustandskapazität, der Entladerate, der Zykluszahl und der Batterietemperatur auftreten. Die App ist kostenlos, aber wenn Sie spenden, können Sie auch den Akku eines iOS-Geräts überwachen.

Coconut battery appCoconut battery appCoconut battery app
Coconut battery-App

Watts 2 ist eine nützliche App, um die Batterie von Zeit zu Zeit zu kalibrieren, um die Batteriezeit und die prozentuale Anzeige genau zu halten und die Batterie bei maximaler Effizienz zu betreiben. Es ersetzt das Batteriesymbol der Standardmenüleiste durch nützliche Informationen und erweiterte Funktionen. Es ist für 5,99 $ erhältlich.

Calibrate a MacBooks battery with Watts app Calibrate a MacBooks battery with Watts app Calibrate a MacBooks battery with Watts app
Kalibrieren Sie den Akku eines MacBook mit der Watts-App

Aktivitätsmonitor - das integrierte Überwachungsdienstprogramm

Die Systemüberwachung verfolgt drei Ziele: Prävention, Fehlerbehebung und Lösung.

Sie können jeden Mac präventiv in Echtzeit über Überwachungsdienstprogramme überwachen. Hier erfahren Sie, wie das System Ressourcen verwendet und wie es funktioniert.

Wartungs- und Überwachungstools arbeiten synergetisch zusammen.

Sie können nicht vorhersagen, wie gut oder schlecht ein Mac arbeitet, es sei denn, Sie bemühen sich, dies herauszufinden. Hier erfahren Sie, welche Wartungsroutine Sie regelmäßig oder bei Bedarf ausführen sollten.

Der Mac enthält zwei Überwachungstools: Aktivitätsmonitor und Konsole. In diesem Tutorial werde ich Ihnen mehr über Activity Monitor beibringen.

Mit dem Aktivitätsmonitor können Sie die Apps und Prozesse anzeigen, die sich auf die CPU-, Speicher-, Energie-, Festplatten- und Netzwerknutzung auswirken. Gehen Sie zu Anwendungen > Dienstprogramme und starten Sie die Activity Monitor-App.

Dashboard of Activity Monitor appDashboard of Activity Monitor appDashboard of Activity Monitor app
Dashboard der Aktivitätsüberwachungs-App

Das Hauptfenster zeigt die Liste der geöffneten Apps und Systemprozesse. Sie werden einige der Apps erkennen, aber es werden auch viele Hintergrundprozesse ausgeführt.

Klicken Sie auf das Menü Ansicht, um weitere Spalten hinzuzufügen, Prozesse zu kategorisieren und die Aktualisierungshäufigkeit zu konfigurieren.

Wählen Sie Alle Prozesse, Hierarchisch, um die Eltern-Kind-Beziehung zwischen den Prozessen anzuzeigen.

Categorise processes in the Activity Monitor through View menuCategorise processes in the Activity Monitor through View menuCategorise processes in the Activity Monitor through View menu
Kategorisieren Sie Prozesse im Aktivitätsmonitor über das Menü Ansicht

Die Registerkarte CPU zeigt, wie sich Prozesse auf die CPU-Aktivität auswirken. Klicken Sie auf die Spalte %CPU, um Prozesse nach dem Prozentsatz der von jedem Prozess verwendeten CPU zu sortieren.

Klicken Sie auf den Spaltentitel, um die Reihenfolge von absteigend nach aufsteigend und umgekehrt zu ändern. Mithilfe kombinierter Informationen aus dem Bereich Energie-Einstellung können Prozesse identifiziert werden, die sich auf Leistung, Batterie und Temperatur auswirken.

Click the CPU column to sort processes by the percentage of CPU used by each processesClick the CPU column to sort processes by the percentage of CPU used by each processesClick the CPU column to sort processes by the percentage of CPU used by each processes
Klicken Sie auf die Spalte CPU, um Prozesse nach dem Prozentsatz der von den einzelnen Prozessen verwendeten CPU zu sortieren.

Wenn eine App viel CPU verbraucht, entziehen sie anderen Prozessen Ressourcen, was zu einer langsamen Leistung und gelegentlich zum Auftreten des Wasserballs führt. Temporäre Spitzen sind normal, sollten jedoch nach Abschluss der Aufgabe wieder normal sein.

Wenn die CPU-Auslastung immer hoch oder nahezu maximal ist, liegt ein Problem vor. Beispiel: Eine App kann einen Fehler aufweisen, der dazu führt, dass zu viel Prozessorkapazität verwendet wird. Oder es werden mehr Apps ausgeführt, als die Hardware verarbeiten kann.

Entfernen Sie diese App oder suchen Sie nach Updates. Ein weiteres Beispiel: Google Chrome ist bekannt dafür, dass es zu viel CPU verwendet. Gehen Sie zu Weitere Werkzeuge > Task-Manager, um nicht verwendete Erweiterungen zu entfernen, oder schließen Sie die Registerkarte "Täter".

Google Chrome memory usage Google Chrome helper app is the biggest culpritGoogle Chrome memory usage Google Chrome helper app is the biggest culpritGoogle Chrome memory usage Google Chrome helper app is the biggest culprit
Google Chrome-Speichernutzung. Die Google Chrome-Helfer-App ist der größte Schuldige

Auf der Registerkarte Speicher werden Informationen zur Verwendung des Speichers angezeigt. Zum größten Teil verwaltet macOS seinen RAM effizient.

Das System ermöglicht eine dynamische Zuweisung beide und realen und virtuellen Speicher, und selbst wenn alle RAM ist aktiv im Einsatz der virtuelle Speicher lässt macOS einen Teil der Scheibe verwenden, um die RAM automatisch zu verlängern, Austauschen von Daten zwischen Festplatte und RAM je nach Bedarf.

Memory tab of Activity MonitorMemory tab of Activity MonitorMemory tab of Activity Monitor
Registerkarte "Speicher" des Aktivitätsmonitors

Wenn ein Mac langsam ist, achten Sie auf folgende Anzeigen: Sehen Sie sich die Speichernutzung an. Wenn es grün ist, sind Speicherressourcen verfügbar. Wenn gelb, bedeutet dies, dass Speicherressourcen verfügbar sind, aber von speicherintensiven Prozessen ausgeführt werden. Wenn rot, bedeutet dies, dass keine Speicherressourcen verfügbar sind und macOS die Startdiskette als Speicher verwendet.

Berücksichtigen Sie die verwendeten Swap- und Komprimierung-Statistiken. Eine niedrige Zahl ist akzeptabel, aber eine hohe Zahl zeigt an, dass das System nicht über genügend RAM verfügt, um die Anwendungsanforderungen zu erfüllen.

Berücksichtigen Sie auch Speicherverluste durch die App. Um einen Speicherverlust zu erkennen, lassen Sie den Aktivitätsmonitor geöffnet und sortieren Sie die Liste der Prozesse nach Speicher. Sehen Sie, welche App den meisten Speicher belegt und wie viel sie im normalen Betrieb verbraucht.

Disk tab of Activity MonitorDisk tab of Activity MonitorDisk tab of Activity Monitor
Registerkarte "Festplatte " des Aktivitätsmonitors

Auf der Registerkarte Festplatte wird die Datenmenge angezeigt, die jeder Prozess von der Festplatte gelesen und auf diesen geschrieben hat. Es zeigt Ein- und Auslesen (IO) an, dh wie oft der Mac auf die Festplatte zugegriffen hat, um Daten zu lesen und zu schreiben.

Achten Sie genau darauf, wie oft das System auf die Festplatte zugegriffen hat, um Daten zu lesen und zu schreiben, nämlich Daten lesen/s und Daten schreiben/s. Manchmal korrelieren diese Daten mit der CPU-Auslastung, während eine intensive Datenverarbeitungsaufgabe dazu führen kann, dass sowohl die CPU- als auch die Festplattenaktivität erheblich ansteigen.

Wenn in einem System der Arbeitsspeicher knapp ist, steigt die Festplattenaktivität aufgrund des ständigen Austauschs des Speicherinhalts auf die Festplatte und umgekehrt. Durch die Verwendung von Auslagerungsdateien sieht das System mit mehr RAM aus, benötigt jedoch mehr Speicherplatz.

Wenn auf einem Mac nicht genügend Speicherplatz vorhanden ist, können Sie mit allen möglichen Problemen rechnen - Cache-Beschädigung, Kernel-Panik, Fehler beim Aktualisieren von Apps oder Verlust von App-Einstellungen.

Führen Sie regelmäßige Backups durch

Kein Wartungsaufwand garantiert gegen Festplattenausfälle, dass ein Mac problemlos funktioniert. Oder verhindern, dass es gestohlen wird.

Eine beliebige Anzahl potenzieller Katastrophen kann einen Mac und seine Daten gefährden. Führen Sie regelmäßige Sicherungen durch, um die Daten zu schützen.

Die zu verfolgende Strategie besteht aus drei Hauptteilen:

1. Versionierte Backups

Versionierte Sicherungen schützen Daten, indem sie Dateien sichern, ohne frühere Versionen zu überschreiben, die auf dem Sicherungsmedium gespeichert sind. Die erste Sicherung kopiert alle Dateien. Nachfolgende Sicherungen führen inkrementelle Aktualisierungen durch, wenn neue oder geänderte Daten vorhanden sind.

Eine versionierte Sicherung ist praktisch, wenn Sie versehentlich eine wichtige Datei löschen oder wenn eine fehlerhafte App einige wichtige Dateien beschädigt. Wenn Sie verschiedene Versionen der Daten haben, können Sie die Datei bei Bedarf problemlos abrufen.

Mit Time Machine können Sie versionierte Backups erstellen. Es ist einfach zu bedienen, automatisch und in macOS enthalten.

Wenn Time Machine für Sie nicht funktioniert, können Sie es durch eine robustere und flexiblere App ergänzen. Dazu gehören: Arq, ChronoSync, CrashPlan, ProSoft Data Backup und DollyDrive.

2. Bootfähiges Duplikat

Ein bootfähiges Duplikat schützt Daten, indem eine vollständige Kopie des Startvolumes auf einem anderen Volume gespeichert wird. Wenn das Startlaufwerk defekt ist, können Sie den Mac von einem Sicherungslaufwerk aus starten und in wenigen Minuten wieder arbeiten.

Das Erstellen eines bootfähigen Duplikats des Startlaufwerks ist hilfreich, wenn der Mac den Start verweigert, wiederholt ohne ersichtlichen Grund abstürzt, das Verzeichnis beschädigt wird, Fehler beim Abspielen von Medien auftreten, App-Fehler auftreten und vieles mehr.

Wenn Sie eine neue Version von macOS installieren und auf Kompatibilitätsprobleme stoßen, können Sie die Festplatte mithilfe einer bootfähigen doppelten Kopie schnell zurücksetzen. Die einzigen wirklichen Entscheidungen, die Sie treffen müssen, sind die zu verwendende App, Auswahlkriterien, Benutzerfreundlichkeit und Häufigkeit zum Aktualisieren von Duplikaten.

Zwei Apps, die sich auf bootfähige Duplikate mit beeindruckenden Funktionen spezialisiert haben, sind SuperDuper und Carbon Copy Cloner.

3. Offsite-Sicherung

Durch das Speichern von Backups außerhalb des Unternehmens wird eine Kopie der Daten für den Fall sichergestellt, dass der Mac gestohlen wird oder im Falle einer Naturkatastrophe. Sie haben nur wenige Möglichkeiten, einschließlich des physischen Verschiebens von Festplatten von einem Ort zum anderen und der Verwendung eines Online-Sicherungsdienstes.

Sie können eine zusätzliche Festplatte erwerben und diese in zwei Teile aufteilen: einen für bootfähige Duplikate und einen für Daten. Drehen Sie diese Festplatte jede Woche oder einmal im Monat mit einer anderen und aktualisieren Sie die Sicherung. Bewahren Sie kein externes Backup in einem Auto oder einer Garage auf, da Hitze und Kälte die Daten beschädigen können.

Eine Offsite-Sicherung ohne Cloud-Sicherungsdienst ist unvollständig. Sie bieten Schutz vor Datendiebstahl und -verlust, schnelle Wiederherstellung von Daten aufgrund von Festplattenfehlern und Ransomware-Angriffen.

Neben regulären Cloud-Dienstanbietern können Sie BackBlaze, BackBlaze B2, Amazon S3 und Glacier, CrashPlan und Google Storage Nearline auswählen.

Wichtige Anforderungen für die Sicherung

Zwei externe Festplatten, empfohlen mindestens USB 3.0. Verwenden Sie die erste für versionierte Sicherungen und bootfähige Duplikate, indem Sie sie in zwei Partitionen und eine andere für Notfälle und als externes Sicherungslaufwerk aufteilen.

Apps zum Durchführen von versionierten Backups, bootfähigen Duplikaten und Online-Backups. Wählen Sie Time Machine für versionierte Backups, SuperDuper oder Carbon Copy Cloner, um bootfähige Duplikate und Cyberduck oder Arq zu erstellen oder Daten in Clouds wie Backblaze B2 oder Amazon S3 zu sichern.

Die App sollte Daten automatisch sichern. Außerdem sollten Sie Backups mit minimalem manuellen Eingriff planen können.

Schlussfolgerung

In diesem Teil des Tutorials habe ich Ihnen eine Reihe von Möglichkeiten gezeigt, wie Sie einen Mac warten und effizient halten können. Sie können durch die in diesem Tutorial beschriebenen Tipps Energie sparen. Wartungs- und Überwachungsdienstprogramme arbeiten synergetisch zusammen. Sie sollten sich immer den Aktivitätsmonitor ansehen und die erforderlichen Wartungsschritte bewerten.

Backups sollten immer ein wichtiger Bestandteil der Wartung sein. Viele Leute vermeiden Backups aufgrund der Komplexität einfach. Befolgen Sie nicht die drei in diesem Tutorial beschriebenen Teile, um wichtige Daten zu schützen.

Zum Abschluss dieses Tutorials müssen Sie eine Reihe von Schritten ausführen, um einen Mac effizient und gut gewartet zu halten. Befolgen Sie diese Anweisungen als Richtlinien und erstellen Sie von dort aus Ihr eigenes Wartungsprogramm.

Die Strategie- und Wartungsschritte können sich ändern, aber Sie müssen Ihre Software mindestens auf dem neuesten Stand halten, die Festplatte regelmäßig auf Fehler überprüfen und regelmäßige Sicherungen durchführen.

Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.