Unlimited WordPress themes, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Computer Skills
  2. Productivity

Die vollständige Anleitung zu iCloud auf Ihrem Mac

Read Time: 12 mins

German (Deutsch) translation by Valentina (you can also view the original English article)

Ich liebe es oder hasse es, iCloud ist ein großer Teil des Apple-Ökosystems und verfügt über eine Reihe von Funktionen, die OS X nutzen kann. In diesem Handbuch werde ich Ihnen zeigen, wie Sie iCloud auf Ihrem Mac einrichten und verwenden sowie welche Funktionen und Vorteile es bietet.


Was ist iCloud?

iCloud is Apple’s cloud syncing and storage serviceiCloud is Apple’s cloud syncing and storage serviceiCloud is Apple’s cloud syncing and storage service

iCloud ist Apples Cloud-Synchronisierungs- und Speicherdienst

iCloud ist Apples Cloud-Dienst, der jedem kostenlos zur Verfügung steht, der ein iOS-Gerät oder OS X Lion oder Mountain Lion verwendet. Es begann ursprünglich als MobileMe (das als .Mac begann, das als iTools begann) als kostenpflichtiger E-Mail-Dienst und als Methode, um mehr als einen Mac in Bezug auf bestimmte Daten wie Kalender und Kontakte synchron zu halten. Dies bedeutete, dass Sie einem Mac einen Kontakt hinzufügen konnten, der auf einem anderen Mac oder iOS-Gerät angezeigt wurde, wenn Sie angemeldet waren.

iCloud baut darauf auf und bietet weiterhin einen E-Mail-Service sowie Kontakte und Kalendersynchronisierung. Der Hauptunterschied besteht darin, dass iCloud vorwiegend ein kostenloser Dienst ist, der ein 5-GB-Konto bietet. Je nach benötigtem Speicherplatz kann ein Jahresabonnement bezahlt werden, um dieses zu erhöhen.

iCloud bietet nicht nur eine Reihe von Funktionen, die die Verwendung mehrerer Geräte erheblich vereinfachen, sondern auch die Online-Speicherung von Dokumenten und Bildern, um den Zugriff auf diese Geräte so einfach wie möglich zu gestalten.


Anmeldung

Um sich für ein iCloud-Konto anzumelden, müssen Sie ein Gerät verwenden, das iCloud verwenden kann. Der Grund dafür ist, dass sich nicht jeder anmelden kann. Sie müssen mindestens ein Apple-Gerät verwenden, das mit iCloud kompatibel ist. Wenn Sie OS X Lion oder Mountain Lion ausführen, können Sie sich ganz einfach über die Systemeinstellungen anmelden.

iCloud can be enabled (and an account set up) within System PreferencesiCloud can be enabled (and an account set up) within System PreferencesiCloud can be enabled (and an account set up) within System Preferences

iCloud kann in den Systemeinstellungen aktiviert (und ein Konto eingerichtet) werden

Schritt 1

Starten Sie die Systemeinstellungen und wählen Sie dann iCloud aus.

Für die Anmeldung bei iCloud ist eine sogenannte Apple ID erforderlich. Wenn Sie jemals etwas im App Store oder in iTunes gekauft haben, haben Sie bereits eine Apple ID. Melden Sie sich einfach mit Ihren vorhandenen Apple ID-Informationen an (dies ist die E-Mail-Adresse und das Kennwort, die Sie für iTunes- oder App-Käufe verwenden), und Sie werden aufgefordert, ein neues iCloud-Konto zu erstellen. Sie können den nächsten Schritt überspringen und direkt zu Schritt 3 springen.

Wenn Sie bereits eine Apple ID haben, können Sie sich einfach anmelden, um ein neues iCloud-Konto zu erstellen

Schritt 2

Wenn Sie neu auf der Mac-Plattform sind und noch nie etwas im iTunes Store gekauft haben, müssen Sie eine Apple ID einrichten. Es wird einen kleinen Link mit der Aufschrift "Apple ID erstellen" geben. Klicken Sie darauf.

Sie werden aufgefordert, einige grundlegende Informationen wie Name, Adresse und Geburtsdaten einzugeben sowie ein Passwort und einige Sicherheitsfragen einzurichten. Sie können angeben, ob Sie mit iCloud eine neue E-Mail-Adresse erstellen möchten oder ob Sie bereits eine E-Mail-Adresse haben, die Sie gerne weiter verwenden möchten.

iCloud benötigt einige grundlegende Informationen. Denken Sie daran, diese sicher aufzubewahren!

Sie haben jetzt eine Apple ID erstellt, die für die Verwendung mit iCloud bereit ist. Sie können dies auch für alle iTunes- oder App-Käufe verwenden, die Sie möglicherweise in Zukunft tätigen möchten.

Schritt 3

Um iCloud zu verwenden, melden Sie sich mit Ihrer Apple ID an (diese wird bereits angemeldet, wenn Sie gerade Ihre Apple ID erstellt haben) und Sie werden gefragt, ob Sie die Dienste von iCloud sowie Find My Mac nutzen möchten.

Wenn Sie sich zum ersten Mal bei iCloud anmelden, werden Sie gefragt, ob Sie die Dienste von iCloud aktivieren möchten

Eigenschaften

Hier ein kurzer Überblick über die Möglichkeiten von iCloud und die von ihm angebotenen Dienste, von denen Mac-Benutzer profitieren würden:

  • E-Mail (Ihre eigene @ icloud.com-E-Mail-Adresse)
  • Kontakte synchronisieren
  • Kalender und Erinnerungen synchronisieren und freigeben
  • Notizen synchronisieren
  • Synchronisieren von Safari-Lesezeichen, Registerkarten und Leselisten
  • Foto-Stream
  • Dokumente in der Cloud
  • Zurück zu meinem Mac
  • Finde meinen Mac

Alle diese Funktionen können über die Systemeinstellungen aktiviert und deaktiviert werden, indem das Kontrollkästchen für jede Funktion aktiviert wird. Das Tolle an diesem Einstellungsbereich ist, dass beim Aktivieren eines der Dienste dieser automatisch eingerichtet wird, sodass Sie dies nicht benötigen.

iCloud ist in den Systemeinstellungen konfiguriert

Email

Alle iCloud-Konten können eine @icloud.com-E-Mail-Adresse verwenden. Wenn Sie bereits eine Apple-ID hatten oder nur eine erstellt haben, sich jedoch dafür entschieden haben, weiterhin eine vorhandene E-Mail-Adresse zu verwenden, können Sie auf Wunsch auch eine iCloud-E-Mail-Adresse verwenden. Es fungiert als völlig separates E-Mail-Konto. Wenn Sie jedoch mit dem E-Mail-Anbieter zufrieden sind oder lieber kein anderes E-Mail-Konto einrichten möchten, können Sie sich bei iCloud.com anmelden und iCloud alle eingehenden E-Mails an Ihren weiterleiten lassen vorhandene E-Mail-Adresse.

iCloud konfiguriert Mail automatisch, wenn Sie es als E-Mail-Konto verwenden möchten

iCloud Mail teilt die 5 GB Speicherplatz, über die Ihr Konto verfügt, was für die meisten Benutzer mehr als ausreichend ist.

Das Tolle am iCloud-Einstellungsbereich ist, dass beim Aktivieren eines der Dienste dieser automatisch eingerichtet wird, sodass Sie dies nicht benötigen.


Kontakte

Seit den Tagen von .Mac bietet Apple die Synchronisierung von Kontakten an. Dies bedeutet, dass jede Person, die Sie in OS X zu Kontakten hinzufügen, deren Details auf allen Geräten, die Sie auch in iCloud verwenden, synchron bleiben. Wenn Sie also ein iOS-Gerät sowie Ihren Mac haben, wird dieser auf dem anderen Gerät angezeigt, sobald Sie einen Kontakt hinzufügen.

iCloud synchronisiert Ihre Kontakte ständig, sodass alle Ihre Geräte ständig auf dem neuesten Stand sind

Kalender

Kalender sind ebenfalls eine Funktion, die es seit .Mac gibt, aber genau wie Kontakte wurde sie stark auf neue serverbasierte Technologien aktualisiert und nicht auf den unzuverlässigeren Synchronisierungsdienst, den sie zuvor verwendet haben.

iCloud bietet außergewöhnliche Kalenderdienste mit erweiterten Funktionen wie der Kalenderfreigabe

iCloud bietet ein großartiges Kalendersystem, das nicht nur auf allen iCloud-Geräten funktioniert, sondern Sie können auch Kalender für andere iCloud-Benutzer freigeben. Diese Freigabe beschränkt sich nicht nur auf das Lesen des Kalenders. Sie können Kalender auch für andere Benutzer freigeben, die ebenfalls Änderungen vornehmen können. Dies ist ideal, wenn Sie einen Familienkalender benötigen, um Besorgungen im Auge zu behalten!

Schritt 1

Starten Sie den Kalender und wählen Sie den (iCloud) Kalender aus, den Sie freigeben möchten. Wenn Sie stattdessen einen neuen Kalender erstellen möchten, können Sie dies tun, indem Sie im Menü Datei > Neuer Kalender > iCloud auswählen.

Schritt 2

Wenn Sie den Mauszeiger über den Kalender bewegen, den Sie freigeben möchten, wird das Symbol "Freigeben" angezeigt. Wählen Sie diese Option aus und geben Sie die E-Mail-Adresse der Person ein, für die Sie den Kalender freigeben möchten (denken Sie daran, dass sie auch iCloud-Mitglied sein muss).

Mit der iCloud-Kalenderfreigabe können sich andere beteiligen und Änderungen an Ihrem Kalender vornehmen

Sie können mehrere E-Mail-Adressen eingeben und ändern, ob diese Person in den Kalender lesen und schreiben oder ihn einfach lesen kann, indem Sie auf den Abwärtspfeil neben ihrer Adresse klicken.

Sie können Zugriffsrechte delegieren, sodass bestimmte Benutzer nur den Kalender anzeigen und keine Änderungen vornehmen können

Diese Person erhält dann eine E-Mail-Benachrichtigung, in der sie zur Bestätigung aufgefordert wird. Nach der Bestätigung können sie den Kalender anzeigen und, falls zulässig, Änderungen daran vornehmen.


Erinnerungen

Mit der Erinnerungs-App können Sie sicherstellen, dass Ihre Aufgabenliste immer auf dem neuesten Stand ist, und die Erinnerungs-App in OS X ist sehr leistungsfähig. Es funktioniert genauso wie der Kalender und Sie können sogar Erinnerungslisten auf die gleiche Weise freigeben.

Erinnerungen ist eine weitere großartige Funktion von iCloud

Dies bedeutet, dass andere iCloud-Benutzer Ihre Liste freigeben und Elemente hinzufügen oder überprüfen können, sobald sie fertig sind.


Anmerkungen

Notes ist jetzt eine völlig separate App in OS X und sieht fast identisch mit Notes für iOS aus. iCloud kann diese synchron halten.

Notes dient als Alternative zur traditionelleren (und alternden) Stickies-App

Safari

iCloud kann drei Funktionen von Safari synchron halten: Lesezeichen, geöffnete Registerkarten und Leseliste.

Lesezeichen

Alle Lesezeichen, die Sie zu Safari hinzufügen, werden automatisch auf alle anderen Geräte und Macs übertragen, die bei iCloud angemeldet sind. Fügen Sie Ihrem iOS-Gerät ein Lesezeichen hinzu, das fast sofort auf Ihrem Mac angezeigt wird.

Tabs

Eine großartige Funktion von iCloud sind iCloud-Registerkarten. Wenn Sie häufig zwischen Macs oder Mac- und iOS-Geräten wechseln und eine Webseite einfacher weiterlesen möchten, ohne die Adresse erneut eingeben zu müssen, gehen Sie wie folgt vor.

iCloud kann Ihre aktuell geöffneten Registerkarten synchronisieren, sodass Sie auf einem Gerät mit dem Lesen beginnen und auf einem anderen beenden können

Immer wenn in Safari ein Tab oder ein Fenster geöffnet ist, synchronisiert iCloud die Adresse und stellt sie jedem Ihrer iCloud-Geräte zur Verfügung. Wenn Sie dies beispielsweise auf Ihrem Mac gelesen und sich für einen Wechsel zu einem iPad entschieden haben, können Sie einfach Safari öffnen, auf iCloud Tabs tippen und dann sehen, welche Seiten derzeit auf Ihrem Mac geöffnet sind. Es ist eine Funktion ohne Konfiguration, ohne Anpassung, aber es ist ein Beispiel für eine Funktion, die das Leben wirklich ein bisschen einfacher macht!

Leseliste

Wenn Sie ein Leselistenbenutzer sind, eine Funktion von Safari, mit der Webseiten vorübergehend für den Offline-Zugriff gespeichert werden können, um sie später zu lesen, synchronisiert iCloud Ihre Leseliste automatisch mit allen Ihren iCloud-Geräten. Genau wie bei Safari-Registerkarten ist auch hier keine Interaktion erforderlich, und Ihre Inhalte sind immer verfügbar.


Foto-Stream

Eine beliebte Funktion von iCloud ist Photo Stream. iCloud speichert die letzten 1.000 Fotos, die Sie aufgenommen haben, 30 Tage lang. Während diese Funktion nur für iPhone-Benutzer, die Fotos aufnehmen, als Vorteil angesehen wird, gilt dies auch für iPhoto und Aperture.

Wenn Sie ein iPhone haben, ist Photo Stream die perfekte Möglichkeit, Fotos von Ihrem iPhone mit Ihrem Mac zu synchronisieren, da Sie sie nicht einmal miteinander verbinden müssen. Starten Sie einfach iPhoto oder Aperture und alle Ihre Fotos werden dort angezeigt und automatisch von Ihrem Fotostream heruntergeladen.

Photo Stream sorgt dafür, dass Sie die letzten 1.000 Fotos 30 Tage lang jederzeit online verfügbar haben

Vielleicht verwenden Sie eine Digitalkamera anstelle eines iPhones? iCloud synchronisiert die letzten 1.000, die einem Ihrer Geräte hinzugefügt wurden, und dies auf Ihrem Mac mit iPhoto oder Aperture. Alle Fotos, die Sie zu einer dieser Apps hinzufügen, werden automatisch in Photo Stream hochgeladen. Dies wird dann auf Ihre iOS-Geräte übertragen und kann sogar auf Ihrem Apple TV angezeigt werden.


Dokumente in der Cloud

iCloud versucht, eine der Hürden beim Umgang mit mehreren Geräten zu überwinden und die Arbeit synchron zu halten. Unabhängig davon, ob iCloud die beste Implementierung der Dateisynchronisierung bietet oder nicht, scheint es für Benutzer, die mit der Technologie noch nicht vertraut sind, eine recht einfache Lösung zu sein.

Dokumente in der Cloud sollen die automatische Synchronisierung von Dokumenten zwischen Geräten vereinfachen

Mit einer beliebigen Anzahl von iCloud-fähigen Apps oder in Mountain Lion können Sie eine Datei direkt in iCloud speichern. Es befindet sich weiterhin auf Ihrem Mac, wird jedoch auch an iCloud gesendet, um über ein anderes Gerät darauf zuzugreifen. Erstellen wir mit TextEdit ein neues iCloud-Dokument.

Schritt 1

Starten Sie TextEdit im Ordner "Anwendungen".

Schritt 2

Von hier aus befindet sich oben links eine kleine Registerkarte mit der Bezeichnung "iCloud" und "Auf meinem Mac". Wählen Sie iCloud.

Sie können in den meisten OS X-Apps zwischen iCloud und On My Mac wechseln. Denken Sie jedoch daran, dass auf alle in iCloud gespeicherten Dokumente nur von dieser App zugegriffen werden kann

Jetzt können Sie hier neue Dokumente speichern. Sie sind nur über die App zugänglich. Wenn Sie also ein Dokument in TextEdit erstellen und in iCloud speichern, können Sie nur mit TextEdit darauf zugreifen. Sie können jedoch mit TextEdit auf jedem anderen Mac, mit dem Sie bei iCloud angemeldet sind, darauf zugreifen.

Wenn Sie jedoch dasselbe mit Pages tun, können Sie entweder mit OS X oder iOS darauf zugreifen, da die App für beide Plattformen verfügbar ist.

Pages ist ein Beispiel für eine App, die unter OS X und iOS auf iCloud-Dokumente zugreifen kann

Zurück zu meinem Mac

Dieser Dienst wird oft übersehen, nur weil er viel Konfiguration erfordert, um zu funktionieren. Hinzu kommt, dass Dienste wie Dropbox und bis zu einem gewissen Grad die Funktion "Dokumente in der Cloud" von iCloud fast redundant sind (sie wird nicht einmal als Teil der Funktionen von iCloud aufgeführt).

Zurück zu Mein Mac auf einer einfachen Ebene ist einfach eine Möglichkeit, immer über das Internet auf Ihren Mac zuzugreifen, der zu Hause oder im Büro ist. Es funktioniert genau wie eine Netzwerkverbindung zu einem Server, außer wenn Sie bei iCloud angemeldet sind, wird der Mac im Finder immer unter der Registerkarte "Freigegeben" angezeigt. Abgesehen von diesem zusätzlichen Dienst unterscheidet sich nichts davon vom Einrichten der Dateifreigabe auf dem Mac. Für Back to My Mac muss der Dateifreigabedienst aktiviert sein.

Für einen Dienst, der für die meisten Benutzer von geringem Nutzen ist, ist die Zeit und das Wissen, die erforderlich sind, um sicherzustellen, dass Dinge wie Ports weitergeleitet werden, NAT durchlaufen, und all diese anderen technischen Fachbegriffe machen ihn zu einem Dienst, der wahrscheinlich am besten in Ruhe gelassen wird. Wenn Sie sich näher mit Back to My Mac befassen möchten, bietet Apple eine hervorragende Installationsanleitung, der Sie folgen können.


Finde meinen Mac

Genau wie bei Find My iPhone können Sie mit iCloud auch Ihren Mac verfolgen, falls dieser verloren geht.

Da es sich um einen Dienst handelt, für den Sie Ihren Standort kennen müssen, muss er explizit aktiviert werden. Deshalb gibt es beim erstmaligen Einrichten von iCloud zwei Optionen.

Find My Mac funktioniert genauso wie Find My iPhone und kann sogar auf einem iOS-Gerät sowie auf der iCloud-Website verwendet werden

Find My Mac funktioniert genauso wie Find My iPhone. Sie können Ihren Mac entweder über icloud.com oder die Find My iPhone-App für iOS suchen. Darüber hinaus können Sie Ihren Mac auch aus der Ferne sperren und löschen, wenn Sie der Meinung sind, dass er in die falschen Hände geraten ist.

Tipp: Wenn Sie Find My Mac aktivieren, stellen Sie sicher, dass Sie über ein sehr sicheres Kennwort und Sicherheitsdaten verfügen, die nur Sie kennen. Das einzige, was schlimmer ist als ein Mac zu verlegen, ist, wenn jemand Zugriff auf Ihr iCloud-Konto erhält und den Mac aus der Ferne löscht!


Was haben wir gelernt?

iCloud richtet sich möglicherweise eher an iOS-Benutzer als an Benutzer auf dem Mac, aber sein Funktionsumfang sowie die Fähigkeit, nicht nur iOS-Geräte, sondern auch Macs synchron zu halten, machen es zu einem dieser Dienste, die fast albern erscheinen, wenn sie nicht verwendet werden. Ich benutze iCloud ständig für meine persönlichen E-Mails sowie für Kontakte und Kalenderdienste und das seit den Tagen von iTools. Es ist ein Service, ohne den ich mich nicht sehen könnte und den ich trotz seiner Mängel weiterhin nutzen würde, wenn er jemals wieder in Rechnung gestellt würde.

Verwenden Sie iCloud? Welche Funktionen verwenden Sie am häufigsten und welche funktionieren am besten für Sie? Lassen Sie es uns (sowie Feedback oder sogar Anfragen für zukünftige Artikel) in den Kommentaren unten wissen!

Advertisement
Did you find this post useful?
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.